• 1 Gefahren vor Ort identifizieren und beurteilen
  • 2 Modell für sinvolle Umsetzun des Schutzkonzepts erstellen
  • 3 Hautschutzkonzept entwickeln und im kostenlosen Produkttest prüfen
  • 4 Hautschutzplan einsetzen und Mitarbeiter einweisen
  • 5 Konzept im Berufsalltag fortlaufend optimieren und aktualisieren

1. Gefahren vor Ort identifizieren

  • Wir prüfen die Gegebenheiten in Ihrem Unternehmen und ermitteln mögliche Gefahren für Ihre Mitarbeiter.
  • Hierbei kann es sich z.B. um das Arbeiten in feuchten Milieu, häufiges Händewaschen und -desinfizieren, oder den Umgang mit Ölen und Fetten handeln.

2. Gefährdungen beurteilen

  • Wir bewerten die festgestellten Hautgefährdungen.
  • Anhand der örtlichen Gegebenheiten - u. a. der Waschplätze und Arbeitsabläufe - erstellen wir ein Modell für die sinnvolle Umsetzung eines Hautschutzkonzepts.
  • Wirtschaftlichkeit ist dabei ein wesentlicher Faktor.

3. Konzept erstellen

  • Auf Basis der ermittelten Gefährdungen und Gegebenheiten schlagen wir Ihnen ein Hautschutzkonzept vor.
  • Spezielle Voraussetzungen, wie der parallele Einsatz von Handschuhen, besondere Anforderungen an die Hygiene, z. B. beim Umgang mit Nahrungsmitteln, vorhandene Unverträglichkeiten bei Mitarbeitern, Abdruckfreiheit von Werkstücken usw. werden dabei von uns berücksichtigt.
  • Durch die Waschplatzanalyse erhalten Sie einen Vorschlag, wo notwendigerweise Spendersysteme installiert werden oder etwa Individualverpackungen bevorzugt werden sollten. Die Analyse berücksichtig dabei die genauen Abläufe im Betrieb, so dass die Spender bzw. die Produkte dort zur Verfügung stehen, wo sie auch auch wirklich benötigt werden, z. B. im Waschraum, in der Umkleide oder direkt am Arbeitsplatz.
  • Durch einen Produkttest in Ihrem Unternehmen können Sie die Praxistauglichkeit des Konzepts prüfen. Alle notwendigen Produkte, Spender usw. stellen wir kostenlos zur Verfügung.

4. Hautschutzplan einsetzen

  • Wenn die Produkte feststehen, wird das Konzept in einem Hautschutzplan übertragen.
  • Der Plan erleichtert es Mitarbeitern, an Arbeits- und Waschplätzen die richtigen Produkte für Schutz, Reinigung, Pflege und Desinfektion zu nutzen.
  • Bei der Unterweisung Ihrer Mitarbeiter unterstützen wir Sie auf Wunsch durch Anwendungsschulungen vor Ort, aber auch durch Videos, Motivationsposter usw.

5. Konzept im Berufsalltag optimieren

  • Ein gutes Hautschutzkonzept wird fortwährend optimiert.
  • Arbeitsabläufe und Arbeitsstoffe ändern sich, so dass Ihr Hautschutzkonzept regelmäßig an die Praxis angepasst werden muss.
  • Wir unterstützen Sie auch bei diesen fortlaufenden Maßnahmen.

zurück

weiter